Something

Start Madame Guestbook Archive

Credits

Designer
Kein Problem.

"Klar, ist doch kein Problem."

"Natuerlich kann ich das noch fuer dich erledigen, wieso auch nicht?"

"Komm einfach zu mir, wenn du etwas brauchst - sei es in der Schule o. privat."

 

- STOPP! -

ICH KANN EINFACH NICHT MEHR!! ICH MOECHTE NICHT MEHR!!

 

Die oberen Worte sind genau die, die ich jeden Tag aus meinem Mund vernehmen muss. Jeden Tag hoere ich die gleichen Luegen, die darausfolgende Aufgabe meines Selbst. Warum tue ich mir das an?

Warum nehme ich mich meinen Freundinnen an, ihrem Liebeskummer, ihren Depressionen? Wieso bin ich selbst fuer deren Ex-Freunde da?

Wieso kommt jeder zu mir?

 

Natuerlich fuehle ich mich auf der einen Seite irgendwo geehrt. Ich finde es schoen, wenn ich helfen kann. Ich liebe es, anderen eine Freude zu bereiten. 

..und genau das ist der Anlass, weshalb mir jene Fragen kommen. Ich muesste mich eigentlich um mich kuemmern. Ich habe in der letzten Zeit naemlich viel falsch gemacht, habe meinem Koerper schreckliche Dinge angetan.

Also warum bin ich so selbstlos?

 

ICH MOECHTE GEFALLEN. 

 

Warum mache ich mich so kaputt? Warum setze ich falsche Prioritaeten?

Na ja. Ich moechte euch jetzt nicht mit meiner Melancholie langweilen.

Es gibt einige Neuigkeiten. Seit einem halben Jahr bin ich nun vergeben und fuehle mich endlich von einem Menschen verstanden. Es ist ein wunderbares Gefuehl. Ich liebe es, an seiner Schulter zu liegen, seinen Duft genießen zu duerfen. Er fehlt mir.

Im Moment habe ich kaum Zeit fuer ihn. Leider.

Es geht immer mehr auf meine Abiturpruefungen zu. Stress pur.

Zu meinem Gewicht moechte ich kaum etwas sagen, da ich mich zu sehr fuer mich & meine nicht mehr vorhandene Kontrolle schaeme. Ich habe mich nun schon seit bestimmt einem Monat nicht mehr gewogen, was mir vielleicht relativ gut tat. Allerdings habe ich mir mittlerweile angewoehnt, grundsaetzlich entweder kotzen zu gehen, nachdem ich irgendwas Essbares zu mir genommen habe o. ich lasse alles drin (um es mal markant auszudruecken) & beginne mich selbst zu verletzen. Dieses SVV ist nun leider auch schon meinem Freund aufgefallen, aber ich beluege selbst ihn. "Es war meine Katze, du weißt doch, sie ist noch so jung & spielt so gern mit mir!" - HAHA -

 

Ich vermute, dass ich mittlerweile wieder so um die 53 kg wiege, jedenfalls ergab das mein letzter Routinebesuch beim Arzt (vor ca. 3 Wochen).

 

Das Leben ist sinnlos. Mehr als das. Es ist Terror.

30.9.09 20:58


Werbung


Was machen Titel schon aus..?

Demotivation. Gewichtszunahme. Neue Liebe. Demotivation. Gewichtszunahme. Freunde verloren. Lebenschaos. Vergnuegungssucht. Demotivation. Alkoholvergiftung. Gewichtszunahme. Operationen. Finanziell am Ende.

Das sind nur wenige Aspekte, die mittlerweile mein Leben bestimmen. Ich kann nicht mehr. Jeden Tag stresse ich mich mit meiner Mutter, drohe jeden Tag mit dem Auszug.

In der Schule laeuft es auch nicht mehr, so wie es sollte.

Ich bin einfach nur noch antriebslos.

Am liebsten bin ich in meinem Zimmer, male an meinem Lieblingsbild weiter, lese, liege auf dem Bett oder traeume.

Ich habe jeden Abend Angst vor dem naechsten Tag. Ich moechte den naechsten Tag nicht mehr erleben..

 

IS SHE FINALLY DONE?

3.6.09 21:21


Wird es eines Tages ein Ende haben?

Bester Freund: "Dicke Menschen sind einfach nicht schoen."

Dad: "Du willst dich zu seinem 19. als Audrey Hepburn verkleiden? Na dann nimm aber nochmal 10 Kilo ab - MINDESTENS!"

Bester Freund: "Du hast einen BMI von 21? Ist doch gut. Bist eben normal gebaut."

Beste Freundin: "Du siehst wieder gesund aus. Sei froh!"

L. (redete in Chemie mit ihrem besten Freund ueber mich): "So toll sieht Jana nun auch wieder nicht aus. Du hast sie noch nicht nackt gesehen."

Exfreund (Grund des Beenden der Beziehung): "Sorry, wir passen einfach nicht zusammen. Du bist eben so... und ich so duenn."

Anderer Ex: "Nicht so viel essen - macht dick!"

M.:  "L. hat keine Ahnung. Wie gut, dass ich da mitreden kann. Denn ich kann sagen, du siehst nackt GUT aus. Mehr als gut."

K. (sie wiegt 50 Kilo!): "Ich finde dich schoen. Aber irgendwie sehe ich dich nie essen. Und du nimmst wieder ab. Ist alles in Ordnung mit dir? Falls du dich zu dick findest, du hast keinen Grund! Guck doch mal C. oder H. an. Diese Beine. Einfach nur fett."

Mom: "Iss mehr. Du wirst nur wieder krank."

 

Waehrend ich diese Zitate aufschrieb, weinte ich.

Ich bin total antriebslos.

Ich hasse mich.

25.2.09 08:51


Quickie

Ganz kurz nur noch etwas zu meinem heutigen Tag - sprich: was ich heut vorhabe einzuhalten.

Fruehstueck: 1 Joghurt

Mittag: 1 Apfel

Abends:  -

 

 Na ja mein Sport sieht wie immer aus.

Eine Stunde schwimmen & zusaetzlich ne halbe Stunde Workout.

15.2.09 07:48


Alles auf Anfang.

Ich habe in den letzten Monaten keine Zeit & Lust mehr gehabt an diesem Blog zu arbeiten.

Ich habe mich um nichts mehr gekuemmert. 

Weder um ihn, noch um euch, noch um mich.

Was dabei rauskam seh ich jetzt.

Zahlen luegen ja bekanntlich nicht.

56 kg. -_-

Die Motivation war noch nie so tief gesunken wie es in der letzten Zeit der Fall war. Im November noch stattliche 43 kg - in knappen 3 Monaten 13 kg draufgefressen.

Daher auch der Titel - alles auf Anfang.

Ich hab in der Zwischenzeit meinen Freund verloren. Hatte dann mal wieder einen neuen & bin heute schließlich Single.

Ist vielleicht auch besser so. 

Ich muss mein Leben, besonders meine Disziplin wieder selbst in den Griff bekommen.

 

Nun ja - ich glaub dem ist nichts mehr hinzuzufuegen.

Hm. Heute ist ja Valentinstag.

Ich glaube ich gehe jetzt in den Park & vergifte glueckliche Paare! :]

Das wird meine Laune sicher heben.

Schoenen Tag noch. :P 

14.2.09 15:09


Neue.Woche

 

ENDLICH.

Es ist Montag! :-)

Ich habe so lange daraufhin gefiebert.

Heute ist eigentlich kein besonderer Tag.

Ich gehe heute nur wieder zur Schule.

Und ich wechsel heute das Fitnesscenter.

Ich bin total aufgeregt.

Außerdem kommt mein Freund bald.

Und ich hab abgenommen. :D

Ay! :D

Ich wieg jetzt 43kg. *-*

 

Hm.

Ich glaube ich stoppe hier einmal.

Muss erstmal meine Gedanken ordnen.

 

To-Do-List:

- Schule

- Fitnesscenter

- Hausaufgaben

- Chemie lernen (morgen steht eine Klausur an)

- mit dem Hund spazieren gehen

- eine Stunde schwimmen

- Workout (300 Situps, 20 Minuten Beintrainig, 200 Liegestuetze)

 

24.11.08 07:01


Wieder gesund.

 

Juhu!

Ich war gerade beim Arzt und er hat mir wieder gruenes Licht gegeben.

Ich darf endlich wieder zur Schule.

Ja,

ich gehe gern zur Schule. Seltsam, aber wahr.

Workaholic & so

 

 Gestern habe ich auch endlich einen Termin mit meiner besten Freundin bezueglich eines Treffens ausgemacht.

Wir haben uns jetzt seit knapp einem Jahr nicht mehr gesehen, weil die Entfernung zu groß ist.

Sie wohnt in Stuttgart.

Wobei die Entfernung eigentlich nicht das groeßte Problem ist.

Es liegt an mir.

Ich gebe grundsaetzlich vor keine Zeit zu haben. Sei es wegen der Schule oder wegen des Sports.

Ich weiß,

dass ich nicht die beste Freundin bin, die frau sich vorstellen kann,

aber ich versuche mich zu aendern.

Bald sehe ich auch wieder meinen Freund.

Er ist jetzt seit ueber einem Monat im Ausland.

Beruflich bedingt.

Aber im Winter kommt er wieder.

Ich bin so aufgeregt.

Und nun zu meinem Essverhalten.

Ich habe bisher noch nichts gegessen. Wie ich mich kenne, wird sich das aber bestimmt bald aendern.

Von wegen Selbstdisziplin & so. 

Getrunken: 5 Tassen Kaffee.

 

So,

ich mache jetzt einen weiteren Eintrag.

Thinspos, wie versprochen.

 

Danach gehe ich schoen sporteln.

Wuenscht mir Glueck,

liebe Grueße,

eure Jana.

 

21.11.08 11:14


 [eine Seite weiter]
Designer
Picture
Gratis bloggen bei
myblog.de